www.yoga-leben-inspiration.de-Black-Salt-Ayurvedisches-Salz-Gesundheit-Mai-2016-photo-Constanze-Riechert-Kurtze
Leben

Ayurvedisches Salz – Black Salt

Black Salt oder auch Kala Namak, ist ein besonderes Steinsalz aus dem Himalaya, welches statt herkömmlichem Salz verwendet werden kann. Das Schwarzsalz ist naturbelassen und weist viele wichtige Mineralstoffe auf. Es wird als Mineral gefördert und die Salzkristalle werden direkt vermahlen, so dass die vielen wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Danach wird es zusammen mit den im Ayurveda als sehr wertvoll betrachteten Haritaki und Amla Früchten, für mehrere Stunden in schweren Tongefäßen erhitzt. Dabei verbinden sich die wertvollen Inhaltsstoffe der Früchte mit dem Salz zu rötlich-braunen Kristallen. Auf diese Weise erhält es seinen unverwechselbaren, kräftigen Charakter, der es besonders für asiatische Speisen zu einer unverzichtbaren Zutat macht. Black Salt wird eine wohltuende Wirkung für die Verdauung nachgesagt wird.

Haritaki
… bedeutet im Sanskrit: „der, der aus Gottes Haus stammt“. Es wird gesagt, dass dieser Myrobalanenbaum durch einen vom Himmel gefallenen Tropfen Gottesnektar (Amrita) entstand. Haritaki-Pulver ist nur eines von vielen sogenannten „Churnas„,  der ayurvedischen Lehre. Es schmeckt süß, sauer, pikant, bitter und adstringierend zugleich, wodurch es einen ganz besonderen Charakter bekommt und ganze fünf der sechs ayurvedischen Geschmacksrichtungen (Rasa) vereint. Neben Bibhitaki und Amla bildet Haritaki weiterhin die Basis für das bekannte „Triphala“-Gewürz. Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die Haritaki Frucht bedeutende antioxidierende Eigenschaften aufweist, die bei konstanter Verwendung zur Verbesserung des Lebens des lebendigen Gewebes des menschlichen Körpers beitragen. Die Haritaki Frucht ist reich an Vitamin C, das eine bedeutende Rolle bei der Verbesserung der psychomentalen und kognitiven Funktionen hat und gleichzeitig zu einer guten Anpassung des Organismus an Stresssituationen beiträgt.

Amla
… ist Bestandteil verschiedener Rasayanas (Kräuter- und Mineralstoffmischungen). Die Amla-Frucht enthält fünf Geschmacksrichtungen, sauer, süß, bitter, adstringierend, scharf, ist extrem reich an hitzebständigen Vitamin C und wirt starkt antioxidativ. Amla wird in der Ayurveda bei Diabetes (Zuckerkrankheit), Husten, Asthma, Bronchitis, Kopfschmerzen, Augenbeschwerden, Verdauungsstörung, Kolik, Blähungen, Übersäuerung, Zwölffingerdarmgeschwür, Erysipel (Wundrose), Hauterkrankung, Aussatz, blutigen Erbrechen, Entzündung, Anämie (Blutarmut), Abmagerung, Leberleiden, Gelbsucht, Harndrang, innere Blutungen, Leukorrhö (Weißfluss), starke Regelblutung, Herzbeschwerden, Fieber und grauem Haar eingesetzt.

Black Salt ist Allergenfrei (erdnussfrei, glutenfrei, laktosefrei, schalenfrüchtefrei) und vegan.

Verwendung: Das ayurvedische Schwarzsalz eignet sich zum Würzen von Suppen, Gemüsegerichten, Saucen und Salaten. Zusätzlich zu normalem Speisesalz, gut dosiert, verwendet und erst nach dem Kochen zugegeben, rundet es Speisen auf vollendete Weise ab.

Seit ich das Salz entdeckt habe, liebe ich es und verwende es täglich. Mit seinem besonderen Geschmack und ich nehme es nicht nur gern zum Kochen. Eine Prise pur auf einem Dinkelzwieback mit Butter, zu Kartoffeln mit Quark und Leinöl oder einfach auf der Tomate, ist einfach köstlich. Selbst der Frühstücksbrei am Morgen, kann nicht nur gustatorisch, sondern schon wegen der guten Ingredienzien des Salzes, aufgewertet werden.

Erhältlich im Internet und im yogashop.

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close