www.yoga-leben-inspiration.de-Eine Haltung innerer Freiheit-April-photo ©pixabay
Inspiration

Eine Haltung innerer Freiheit

:::

In der Geschichte des östlichen Christentums gibt es einige dramatische Beispiele für Menschen, die großen Reichtum und viel Macht zugunsten eines rein kontemplativen Lebens aufgegeben haben.

Ein solcher Fall ist der des heiligen Savva, des größten serbischen Heiligen, Herrscher über die heutige Herzegowina und Sohn des serbischen Königs. Er gab seinen Thron auf und trat in das serbische Athos-Kloster Chilandari ein. Später kehrte er nach Serbien zurück und diente seinen ehemaligen Untergebenen als geistlicher Lehrer und Heiler.

Laien müssen eine Haltung innerer Freiheit von Besitz, Position und Selbstgefälligkeit entwickeln.
Sie sollen die Dinge dieser Welt benutzen, sich aber emotional nicht an sie binden oder durch sie versklaven lassen. Auch normale Menschen, die in der Welt leben, können askesis* betreiben, denn nach den heiligen Altvätern ist das Leben selbst eine Form der askesis. In diesem Fall muss alles, was einem widerfährt, als „Versuchung“ betrachtet werden, die man sich geistlich „zunutze machen“ kann, um Demut zu erlangen, die wiederum der richtige und einzige Weg zu Gott ist. Demut oder die Überwindung egoistischer Leidenschaften kann entweder im Rahmen eines monastischen Lebens oder eines Lebens in der weiteren Welt mit ihren unzähligen positiven und negativen „Versuchungen“ erlangt werden.

So wird zum Beispiel die Ehe von der Eklesia* als eine Form der askesis betrachtet, als ein Übungsfeld zur Überwindung des Aufgehens im eigenen Ego zugunsten des anderen.
Es ist ein Fehler, behauptet Vater Maximos, die Ehe in erster Linie als ein Mittel zur Fortpflanzung zu betrachten, wie dies viel traditionelle Christen tun. Das wichtigste Ziel der Ehe ist die askesis zweier Menschen, die aufgefordert sind, ihre Getrenntheit beim gemeinsamen Aufstieg zu Gott zu überwinden.

:::

aus: „Der Berg des Schweigens“ – Begegnung mit einem christlichen Meister
von Kyriacos C. Markides

:::

* Askesis = Methode geistlicher Übung (Fasten, Gebet, Studium heiliger Schriften…)
Prüfungen und Versuchungen gelten als fortwährende Form dieser.

* Eklesia = Gesamtsumme der Praktiken, Methoden, heiligen Schriften …
Ein „Geistiges Krankenhaus“ zur Heilung der Krankheiten des Herzens, die Gottesschau im Wege stehen.

:::
Bildquelle

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close