www.yoga-leben-inspiratione.de-Gerechtigkeit-Maria-Advent-Gedanken-Dezember 2018-photo ©pixabay
Inspiration

Gerechtigkeit

:

Das ist der große Menschheitstraum: dass es anders sein kann.

Dass eine Welt möglich ist, in der es gerecht zugeht.

In der es kein Oben und kein Unten gibt, kein Groß und kein Klein.

Die schwangere Maria besingt Gott, der in ihr wächst und kräftig wird.

Und sie ersehnt seine Gerechtigkeit, die nicht nach menschlichem Maß misst.

Nicht zuteilt, berechnet, wegnimmt.
Sondern die barmherzig ist.

Den Menschen in allen seinen Möglichkeiten, seinen Grenzen und seinen Hoffnungen begreift. Die gerade dem zuteil werden soll, der sie nicht schon zu besitzen meint, sondern nach ihr hungert und dürstet.

Das Kind, das Maria in sich trägt, wird ein Träumer werden, ein Utopist.

Er wird immer genau das fordern, was eigentlich unmöglich scheint. Und zeigt uns damit, was wir von uns selbst erwarten dürfen: Gerechtigkeit ist der Weg zu Gott, den wir finden können.

Nur eine gerechte Welt ist frei.

Dann, wenn nicht die Macht sich das Recht nimmt, sondern das Leben.

:

Inken Christiansen
Gefunden in „Der Andere Advent“ – Kalender 2016/17

Bildquelle

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close