www.yoga-leben-inspiration.de-Geschichte über die Wiedergeburt-August 2016-photo pixabay
Inspiration

Geschichte über die Wiedergeburt

Du fragst dich, wie das mit der Wiedergeburt ist?

Vertraue.
Gib dich hin.
Sei wie der Fluß in dieser Geschichte, und du wirst dich daran erinnern.

Ein wundervoller Fluss suchte sich seinen Weg zum Meer, als er den Rand einer großen Wüste erreichte. Beim Anblick der unermesslichen Sandmassen wurde ihm Angst, und er klagte: „Die Wüste wird mich austrocknen, der brennende Atem der Sonne wird mich vernichten. Werde ich zu einem trostlosen Rinnsal, wenn ich diesen Weg fortsetze?“

Da hörte er eine Stimme, die sagte: „Vertraue dich der Wüste an.“

Aber der Fluss entgegnete: „Bin ich dann noch ich selber? Verliere ich nicht mein Wesen, wenn ich diesen Weg fortsetze?“

Die Stimme antwortete: „Auf keinen Fall kannst du bleiben, was du bist, wenn du ans Meer möchtest. Doch du wirst zu etwas Neuem auferstehen, wenn du mir vertraust.“

So vertraute sich der Fluss der Wüste an und ergoss sein kühles Nass in die endlosen Sandberge. Er wurde immer schmaler und sein Nass versickerte im Sand. Ohne dass er es bemerkte, sogen ihn heisse Wolken auf und trugen ihn über die endlosen Sandflächen.

Durch den Regen wurde er am anderen Ende der Wüste wiedergeboren. Aus den Wolken entstand so ein Fluss, schöner und frischer als zuvor.

Der Fluss erwachte zu neuem Leben, freute sich und rief: „Jetzt bin ich wirklich ich!“

Text gefunden bei: Ralf Marohn
Bild

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close