www.yoga-leben-inspiratione.de-Heilende Berührung-Handauflegen-Juni 2018-photo ©pixabay
Leben

Heilende Brührung

In der Sprache der Neurobiologie ausgedrückt, kann das Auflegen der Hände die „Stressachse“ unterbrechen,
…, und stattdessen eine Entspannungsantwort auslösen.

Es kommt aber noch eine weitere Wirkung dazu:

Wenn die Haut den Kontakt einer Hand spürt, dann können sich in ihren unteren Schichten biochemische Reaktionen zeigen.

Während einer Versuchsreihe an der State University in New York berührten die Wissenschaftler Gewebeproben mit leicht rhythmischer Bewegung. Nach kurzer zeit konnten sie in der Gewebeprobe die Entstehung von Stickstoffmonoxid nachweisen, einer Substanz, die auch als Botenstoff wirkt:
Sie sorgt dafür, dass sich die Durchblutung verbessert, was beim lebenden Menschen ein Gefühl der Wärme auslösen würde, von dem ja viele Patienten während der Behandlung durch einen Heiler berichten. Außerdem hat Stickstoffmonoxid eine entzündungshemmende Wirkung… (z.B. eine ungewöhnlich schnelle Wundheilung).

Die Tests in New York wurden bisher nur als Randnote im Rahmen einer anderen Untersuchung publiziert, dürften aber zu weiteren Untersuchungen anregen.

Es wäre aber falsch, sich bei der Beurteilung der heilenden Berührung zu sehr auf diesen unmittelbaren Effekt zu konzentrieren. Offenkundig gerät ja das Netzwerk insgesamt in Schwingung; es ist also das Ganze, das im Moment der Berührung beeinflusst wird, nicht nur ein kleiner Teil.

Tatsächlich scheint es möglich, über die Berührung auch tiefere Ebenen des Gehirns zu erreichen:

Einerseits werden die wahrgenommenen Signale zur Hirnrinde geleitet, zum sensorischen Kortex, jenem Kontinent, der über die Wahrnehmung der Berührung das Gefühl für die Körpergrenzen und zugleich für die Grenzen des Raums erzeugt. Andererseits stehen sie mit dem älteren Teilen des Gehirns in Kontakt, wo sie Einfluss auf Gefühle und Verhalten, aber auch auf physiologische Veränderungen nehmen können, also die tiefsten inneren Bilder anregen, die über die Gesundheit wachen.

:::
:::

© Joachim Faulstich in „Das Geheimnis der Heilung“
Bildquelle

Weiterer Beitrag folgt… „Im Gleichklang: Therapeut und Patient/ Berühren, um zu sehen“ >>>

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close