www.yoga-leben-inspiration.de-Heilkraft-der-Holunderblüte-Natur-heilt-Hausmittel-Juni-2016-photo-VinaC
Leben

Heilende Kräfte der Holunderblüte

Der Holunder ist durch und durch Heilpflanze, alles von ihm kann verwendet werden. Allerdings geht es ihm, wie so vielen anderen Pflanzen und Beikräutern – oft Unkraut genannt. Wüssten wir um ihren (gottgegebenen) Nutzen, ließen wir mehr Respekt und Sorgfalt ihnen gegenüber walten. Nichts in der Natur ist unnütz! Gerade aus diesem Grund, ist es mir ein persönliches Anliegen, den Wissensschatz aus meiner kleinen Bibliothek zusammenzutragen und immer wieder mal in Portiönchen mit Dir zu teilen.

„Rinde, Beeren, Blatt und Blüte –
Jeder Teil ist Kraft und Güte, jeder segensvoll.“

Vor dem Hollerbusch sollte man sprichwörtlich den Hut ziehen, da er die Hausapotheke zu einem großen Teil schon allein füllt.

Die Blüten
… steigern die Abwehrkräfte und sind ideal bei:
*  Erkältungskrankheiten mit starker Verschleimung, Husten, Fieber
*  Stirnhöhlenentzündungen
*  Rheuma, Gicht
*  Schwitzkuren (und vor Saunabesuchen)
*  Heuschnupfen und anderen Allergien
*  Ein Bad in Holunderblütenabsud beruhigt die Nerven.

Kalter Tee aus Holunderblüten
* kühlt als Kompresse den Sonnenbrand
* hellt Sommersprossen auf
* ist ein gutes Gesichtswasser für die zarte Haut um die Augen
* ist eine Erholung für gestresste Augen (intensives Sonnenlicht, viel Lesen, PC-Arbeit)
Dafür legt man die getränkten Wattepads auf die geschlossenen Augen. Letzteres allein, bietet eine ideal Auszeit für die Augen. Atmen & Lächeln nicht vergessen!

Der frisch aufgebrühte Tee hat eine goldgelbe Farbe. Ich gieße ihn am liebsten in einer Glaskanne auf. Es ist wunderschön zu sehen, wie die Blüten darin sichtbar aufgehen und sich bewegen. Es scheint, als würden sie zu neuem Leben erwachen. Wie viel Energie doch darin schlummert!

Der ideale Zeitpunkt zum Ernten ist, wenn die Dolde voll in Blüte steht. Am bestens wählt man dann die Tage, an denen der Mond in einem Luftzeichen steht, sprich an Zwilling, Waage oder Wassermann. Je nach Mondphase gelten dann auch entsprechende Qualitäten. (Siehe dazu zunehmender Mond/ Vollmond und  Neumond)

Quelle: „Kräuter für Körper und Seele“ von Ursula Stumpf
photo/ Collage: VinaC

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close