www.yoga-leben-inspiration.de-Poesie-Madeleine Delbrêl-Komm Herr, lade uns ein-Juli 2017-photo pixabay
Inspiration

Komm, lade uns ein!

Wären wir mit dir zufrieden, Herr,

Wir könnten dieser Tanzlust nicht widerstehen,

die sich durch die Welt ergießt.

Und wir könnten sogar erraten,

Welchen Tanz du von uns aufgeführt haben möchtest,

Einstimmend in den Rhythmus deiner Vorsehung.

 

Denn ich vermute, du hast von den Leuten genug,

Die ständig davon reden, dir zu Diensten zu sein

mit der Miene von Feldwebeln,

Dich kennen mit der Pose von Professoren,

Nach Sportregeln zu dir gelangen

Und dich lieben, wie man einander liebt in einem alten Haushalt.

 

Offenbare uns das große Orchester deiner Heilpläne,

Worin das, was du zulässt,

Befremdliche Töne von sich gibt

Inmitten der Heiterkeit deiner Verfügungen.

 

Lehre uns, täglich die Art

Unseres Menschseins anzuziehen

Wie ein Ballkleid, das uns an ihm um deinetwillen

Liebenswert macht wie unentbehrlichen Schmuck.

 

Gib, dass wir unser Dasein leben

Wie ein endloses Fest, bei dem man dir immer wieder begegnet,

Wie einen Ball, einen Tanz

In den Armen deiner Gnade,

Während Musik der Liebe uns allseits umfasst.

 

Herr, komm und lade uns ein.

 

Madeleine Delbrêl

gefunden in „Der Andere Advent“ –  Kalender 2016/17

Bildquelle

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close