www.yoga-leben-inspiratione.de-Mut schöpfen-Geschichte-Sonntag-Februar 2019-photo ©pixabay
Inspiration

Mut schöpfen

::
Zum Weinen war ich zu erschöpft.

Und als mir später die Tränen kamen, drängte ich sie zurück.

Wenn du Theater machst, sagen sie dir nie die Wahrheit. Also Mut vortäuschen, Ausgeglichenheit, Heiterkeit. Und das habe ich auch durchgehalten.

Noch immer hat mein Chirurg nicht nach mir geschaut.

Wer ist eigentlich verantwortlich für mich?

Wer setzt sich einmal an mein Bett?

Die Stationsärztin tut es endlich, sie muss es mir angesehen haben, wie dringend ich eine Aussprache brauche.

Natürlich lügt sie: „Das war kein Krebs, sondern Unruheherde, die sehr verstreut waren und zur Vermehrung neigen. Bestrahlung muss aus Vorsicht gemacht werden.“

Ich weigere mich, mitzuspielen, ich frage:

„Besteht die Möglichkeit, dass nicht alles entfernt wurde?“

„Nein.“

Ihre Haltung überzeugt mich nicht.

Trotzdem gibt sie mir zum ersten Mal etwas Mut.
::
::

Maxi Wander
„Mut schöpfen“
© Fred Wander

Bildquelle

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close