www.yoga-leben-inspiration.de-Rhythmus des Lebesn-Neumond-Wissen-April 2016-photo pixabay
Leben

Neumond

Der Mond wendet der Erde stets nur eine Seite zu, während er in etwa 28 Tagen die Erde umläuft – er dreht sich nicht um sich selbst. Wandert der Mond – von der Erde aus gesehen – genau zwischen Erde und Sonne, ist sein Gesicht vollständig in Dunkel getaucht. Er ist nicht zu erkennen, weil er tagsüber fast neben der Sonne steht. Auf der Erde herrscht NEUMOND.

Sternenhintergrund und somit im selben Tierkreiszeichen steht, wie die Sonne. (Verständlich, in Anbetracht der Nähe zur Sonne. So stehen diese, Mond und der Betrachter auf der Erde fast in einer Linie.) Das bedeutet, dass der Neumond im März immer im Zeichen Fische, heute im Zeichen Widder, im August im Zeichen Löwe etc. steht.

In Kalender ist der Mond bei Neumond meist als schwarze Scheibe eingezeichnet („Blackmoon“). Eine kurze Zeit besonderer Impulse auf Mensch, Tier und Pflanze herrscht:

Wer jetzt z.B. einen Tag lang fastet, beugt vielen Krankheiten vor, weil die Entgiftungsbereitschaft des Körpers am höchsten ist.

Wer schlechte Gewohnheiten über Bord werfen will, findet mit Neumond einen geeigneten Startzeitpunkt. Gleiches gilt für einen Neuanfang.

Ein Rückschnitt von kranken Bäumen (Sträuchern, Pflanzen) bewirkt, dass diese wieder gesunden und wachsen. (Verletzte Spitzen, wie zum Beispiel bei Tannenbäumen, finden einen „Nachfolger“ und wachsen gerade und schön.)

Die Erde beginnt einzuatmen.

Die Impulse der Neumondtage sind nicht so stark und unmittelbar zu spüren wie die des Vollmondes , da die Umpolung und Neuorientierung der Kräfte vom abnehmenden zum zunehmenden Mond nicht so heftig erfolgt wie umgekehrt bei Vollmond.

Resümee
Das Wissen um die Wirkung des Mondes kann eine wertvolle Unterstützung in der Gestaltung des Lebens sein. Ob wir daran glauben oder nicht, alles ist miteinander verbunden und folgt den universellen Gesetzmäßigkeiten. Leben wir bewusst im Einklang mit dem was ist, werden wir ganz mit der natürlichen Kraft sein, uns vital, voll Energie und in Harmonie fühlen.
Neumondtage mit ihrer ganz eigenen Schwingung (siehe entsprechend des Sternzeichens), laden uns ein, innezuhalten:

Gönne Dir einen Tag, an dem Du bewusst isst. In Ruhe, mit viel Genuss, ausgesucht. Trinke viel, um die Entgiftung zu unterstützen.

Nimm Dir eine Auszeit von den Dingen und Gedanken, die dich nicht weiterbringen.

Umgibt Dich mit schönen Dingen und besonderen Menschen an diesem Tag.

Frage Dich, wo du stehst und ob du auf dem Weg zu deinem momentanen Ziel bist.

Mach etwas, dass Dir wirklich Freude macht.
Nur für Dich.

ღ C

~ ~ ~

Textliche Unterstützung: Mondliteratur von © Johanna Paungger & Thomas Poppe – mit verbundenem Dank.
photo © pixabay

 

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close