www.yoga-leben-inspiration.de-SO VIELES AN DIR-August 2016-photo pixabay
Inspiration

SO VIELES AN DIR

Neulich sagtest du mir,
meine Liebe stehe
immer neben dir,
und wenn mal was daneben gehe,
flüstere sie dir ins Ohr:
„Macht nichts.“

Gestern gingen wir nebeneinander
durch die Straßen,
und plötzlich musste
ich dich mitten auf
dem Gehweg an mich drücken,
denn deine Art,
neben mir zu gehen,
ließ mir keine andere Wahl.

So vieles an dir kommt zu mir,
als wäre es das erste Mal.
Deine kleinen leisen
Küsse durchs Telefon –
wie bunte Liebesperlen,
die vom Ohr direkt
in den Bauch kullern.

Dein langes Schweigen,
das mir so sachte hilft,
überflüssige Worte ungesagt
abzuwerfen wie Sandsäcke
beim Aufstieg in größere Höhen.

So vieles an dir,
das mich trifft und bewegt
und mir durch und durch geht.

Wenn der Clown in dir
zu tanzen anfängt
und verrückte Kusshände
in mein Herz wirft.

Wenn das kleine Mädchen
in dir nackt und vertrauensvoll
sich in meine Achselhöhle kuschelt
und wie berauscht
unserem Atem lauscht.

So vieles an dir,
das mich immer wieder
überrascht und rührt –
und sanft und sicher
ins Innerste
des Lächelns führt.

Text © Hans Kruppa

Bild

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close