www.yoga-leben-inspiration.de-In meinem stillen Herzen-Kästner-Poesie-Juni 2015-photo pixabay
Inspiration

Stilles Herz

In meinem stillen Herzen, kann kein Gedanke sein,
zu oft hab ich`s versucht, doch mit Denken kam
ich da nicht rein. Hier leuchtet still die Flamme,
die alles Falsche verbrennt, die weder Form noch
Name, die nur sich selber kennt.

In meinem stillen Herzen, da wo das Feuer brennt,
das man wohl die ewige Liebe nennt. Die ewige
Flamme der Liebe, sie ist der helle Schein,
in dieser Liebe Gottes kann nur Glückseligkeit sein.

Zu oft hab ich verlassen, diesen stillen Ort,
hab mich auf Gedanken verlassen,
die brachten mich hier fort,
war weit entfernt vom Frieden,
weit weg von zu haus,
doch nun bin ich heim
gekommen, der Verstand,
der gibt nun auf.

In meinem stillen Herzen,
da werd ich immer sein,
hier ist mein zuhause, hier bin ich daheim.
In dieser Liebe Gottes, die ich selber bin,
da gibt es nicht mal mehr einen Sinn.
Hier ist nur reines Sein, das gar nichts will und tut.

In meinem stillen Herzen,
brennt die ewige Glut.
Hier wird nur hingenommen,
was auch geschehen mag,
hier wird sich nichtgekümmert, um den gestrigen, oder morgigen Tag.

In meinem stillen Herzen, wenn einst der
Tod dann kommt, dann werd ich freudig
gehn, denn er nimmt nur das Falsche,
das Echte lässt er stehn.

Die Stille die wird bleiben, sie ist das wahre
Sein, was kann es schöneres geben,
als mit ihr vereint zu sein. In dieser Liebe
sterben, in Gottes Arm hinein, nur diese
reine Liebe, sonst wird nichts mehr sein.

 

© R.Kästner
photo © pixabay

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close