www.yoga-leben-inspiration.de-Buchtipp-No und ich-Teil 2-August 2017-photo pixabay
Inspiration

Unglaubliches Wunder

„Ich weiß,

dass man Überschallflugzeuge und Raketen in den Weltraum schickt,

dass man einen Verbrecher anhand eines Haares oder eines winzigen Hautpartikels identifizieren kann.

Dass man Tomaten züchtet, die nach 3 Wochen im Kühlschrank immer noch faltenfrei sind.

Und das man Milliarden von Informationen auf einem Mikrochip aufbewahren kann.

Aber nichts, gar nichts von all dem, was existiert und was sich unablässig weiterentwickelt, wird mir je unglaublicher und spektakulärer erscheinen als das:

Tais, war aus Mamon`s Bauch gekommen. Tais hatte einen Mund, eine Nase, Hände, Füße, Finger und Fingernägel.

Tais konnte die Augen öffnen und schließen, gähnen, saugen und die Arme bewegen.

Und diesen ungeheuren Präzisionsmechanismus hatten meine Eltern zustande gebracht.“

Delphine De Vigan
in ihrem Buch „No & Ich“

Buchrezension >>>

Bildquelle

letzter Post Nächster Post

Wie findest Du diese Themen?

Keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Diese Seite nutzt Cookies! Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close